Impfschaden: Alexander Ehrlich interviewt Andrea, Lehrerin aus Wien

Vielfach wird behauptet, alle Teilnehmer maßnahmenkritischer Demonstrationen seien “Coronaleugner” oder “Verschwörungstheoretiker”. Stimmt das?

Andrea ist Lehrerin aus Wien. Sie hat sich zwei Mal “impfen” lassen und beide Male chronische Nebenwirkungen (Impfschaden) erlitten. Sie möchte keinen “Booster” und keinen #Impfzwang, hat aber nichts gegen #Maskenpflicht und #Lockdowns. Ihre “Impfung” nahm sie, weil sie Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus hatte. Einen Menschen wie sie als “Coronaleugner” zu bezeichnen, ist mehr als zynisch. Sie hat Corona nicht geleugnet, aber auf die Aussagen der Gesundheitspolitik vertraut, wonach die Coronaimpfung nebenwirkungsfrei und sicher sei. Nun ist sie enttäuscht und beteiligt sich an maßnahmenkritischen Demonstrationen. Ohne jeglichen politischen oder ideologischen Hintergrund, einfach aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen mit der Coronaimpfung und ihren Nebenwirkungen.

Mehr Details im Video. Ausführlichere Version des Interviews hier: https://t.me/alexander_ehrlich/9459

#Nebenwirkungen #Coronaimpfung #Impfschaden