Die Anwälte für Aufklärung schreiben den Vereinten Nationen. In einem Offener Brief der Anwälte für Aufklärung e.V. an die Vereinten Nationen, fordern die diese dazu auf, den Partnerschaftsvertrag vom 13.06.2019 zwischen dem sogenannten “World Economical Forum“ (WEF) und der UNO zu kündigen. Die NGO „Anwälte für Aufklärung e.V.“ hat sich angesichts der massiven Menschenrechtsverletzungen in der Corona-Krise gegründet. Maßstab ihres Handelns ist die freiheitlich-demokratische Grundordnung des deutschen Grundgesetzes.

Im Folgenden soll gezeigt werden, dass der (wenn auch explizit nicht einklagbare) Partnerschaftsvertrag vom 13.06.2019 zwischen dem sogenannten “World Economical Forum“ (WEF) und der UNO erweist sich als desaströs, denn er untergräbt den Ruf der UNO und die Glaubwürdigkeit des universellen Menschenrechtssystems.

Den ganzen Brief finden Sie hier