Es sollte der erste Impfstoff auf dem Markt werden. Doch dann zog das Unternehmen Curevac seinen Impfstoff CvnCoV aus dem Zulassungsverfahren bei der europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zurück. Bei einer letzten Analyse erreichte das Präparat nur eine Wirksamkeit von 48 Prozent über alle Altersgruppen hinweg. Doch da wurde längst produziert, Hunderttausende von Dosen liefen schon übers Band. Was nunm damit passiert? Die müssen wohl vernichtet werden – bestellt für nichts ! vom Steuergeld.

Laut Finanzvorstand Pierre Kemula sind nun die meisten Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Rückzug des ersten Impfstoffkandidaten (CVnCoV) gelöst. „Es ist wichtig, dass wir von der Europäischen Union die Bestätigung erhalten haben, dass die Vorauszahlung in Höhe von 450 Millionen im Zusammenhang mit dem beendeten Vorkaufvertrag für CVnCoV nicht zurückgezahlt werden muss.“

Das ist ja prima, ich nenne das Vernichtung von Steuergeldern. 450 Millionen EUR für Nüsse !!! Was man damit hätte alles schönes kaufen und bezahlen können, aber Geld kommt ja beanntlich aus der Druckerpresse in Büssel, also nicht aufregen …